Weihnachtsgedichte, Theater und Sketche bei Kaffee, Kuchen und Waffeln
gute Stimmung beim Adventsnachmittag des Schützenvereins Armsen

Gesellig und gemütlich ging es unlängst im Dorfgemeinschaftshaus in Armsen zu. Bei Kerzenlicht und in weihnachtlicher Stimmung freuten sich viele Gäste auf den Genuss von Kaffee, Kuchen und Waffeln.
Zu Beginn der Veranstaltung noch sichtlich aufgeregt, aber schließlich wie die Profis, trugen Marlon Koch, Henry Taylor sowie Ammelie und Emma Schmidt den Gästen im Anschluss an das Kaffeetrinken verschiedene Weihnachtsgedichte vor.
Humorvoll berichteten in der Folge Adelina Bockhop, Leni Müller, Jakez Gyebi, Mariella Hoffmeister und Rieke Heemsoth aus dem Alltag einer Arztpraxis. Was passiert, wenn ein Betrüger selbst zum Betrogenen wird, konnte man erfahren, wenn man der Darbietung von Wieke Meyer und Lara Ahlers seine Aufmerksamkeit schenkte. Wie es bei einer Theaterprobe in der Schule zugeht, konnten die Gäste beobachten als Lina und Mia Kaiser, Fabrice Schröder und Daya Klaffke die Bühne betraten.

2017 12 03 17 18 53 984

Astrid Heemsoth und ihre „Jungschauspieler“ nach hervorragender Leistung

Für allerhand Turbulenzen sorgten „Armsens Jungschauspieler“ mit der Aufführung eines Kurzstückes. Marleen Westermann spielte hier einen Knecht, der für einen Tag den Hof des Bauern (Daniel Bönsch) übernimmt und diese Stellung nutzt, um einiges auf dem Hof zu verändern. In weiteren Rollen stellten Henrike Flindt, Henrike Martens und Rieke Heemsoth ihr Talent unter Beweis.
Allen Akteuren dankte das Publikum am Ende mit reichlich Beifall. Zufrieden und lachend traten die Gäste schließlich ihren Heimweg an.
Der Vorstand des Schützenvereins Armsen dankt allen Helfern und Besuchern für einen gelungenen und fröhlichen Nachmittag und wünscht seinen Mitgliedern, Freunden und Bekannten schon jetzt ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest.

Günter Huxol hat die Nase vorn
Gute Beteiligung beim Reh- und Geflügelschießen

Auf eine gute Beteiligung kann der Vorstand des Schützenvereins Armsen zurückblicken.

Jüngst veranstaltete der Verein sein traditionelles Reh- und Geflügelschießen. Bei guter Laune einem zielsicheren Auge und ruhiger Hand entbrannte unter den Teilnehmern ein spannender Wettstreit um die Fleischpreise und die Platzierungen im Pokalwettbewerb. Den besten Gesamtteiler (29,6) bei den Fleischpreisen konnte Ewald Ahlers vor Günter Huxol (37,0) und Dr. Dirk Wieters (40,4) für sich verbuchen.

Bei den Platzierungen um den Einzelpokal hatte Günter Huxol (21,7) vor Dr. Dirk Wieters (23,8) und Sören Wieters (26,9) die ruhigere Hand und das zielsicherere Auge.

 

IMG-20171106-WA0001.jpg

Die Sieger im Wettstreit um den Einzelpokal: v. links Ewald Ahlers, Dr. Dirk Wieters, Günter Huxol und Sören Wieters